Kategorien

Dienstag, 7. März 2017

Produkttest: AFP Interactive Fetch'N Treat Ballautomat

Mit dem Ballautomat soll der Hund stundenlang beschäftigt sein und das Apportieren lernen.



Handlichkeit:

Der Interactiv Fetch`n Treat Ballautomat wiegt 500g, das Befüllen mit Leckerlies ist einfach. Der Hund hat die Aufgabe einen Ball in die obere Öffnung zu legen. Damit aktiviert er einen Mechanismus, der Leckerlies frei gibt. Der Ball rollt ca. 1/2 Meter weg, so dass der Hund ihn erneut aufnehmen und in die Öffnung legen kann.



Material:

Das Gerät besteht aus Kunststoff und einem Tennisball.

Inhalt:

Im Lieferumfang sind der Ballautomat, ein Tennisball sowie eine kurze Anleitung enthalten.



Preisleistungsverhältnis:

Der Ballautomat kostet knapp 30 Euro, ich halte das Preisleistungsverhältnis für in Ordnung.



Fazit:

Smilla liebt ihren Ballautomat! Für kleine Hunde ist er aber nicht geeignet, da der Tennisball zu groß zum Apportieren ist. Ich halte die Aufgabe, die an die Hunde gestellt wird für sinnvoll, gerade auch ältere Hunde oder Hunde mit Handicap können mit dem Ballautomat viel Spaß haben. Ein Nachteil ist, dass manchmal kein Leckerlie herauskommt, obwohl der Hund den Ball in die Öffnung gelegt hat. Das kommt aber eher selten vor und ich werfe dann eben ein Leckerlie hin (man sollte den Hund sowieso nicht unbeaufsichtigt damit spielen lassen). Ich habe gesehen, dass der Automat sehr schlechte Kritiken bekommen hat, ich bin da anderer Meinung! Schönes Spielzeug für Hunde mit kleinen Abstrichen.
Der Interactive Fetch`n Treat bekommt von mir 4 von 5 Knochen.

Hier gibts den Ballautomat:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest eine Nachricht erhalten, wenns was Neues gibt? Trage Deine E-mail ein. 👉 ✉ 😊