Kategorien

Dienstag, 16. August 2016

Produkttest: Buch: Hunde belohnen- aber richtig von Sabrina Reichel

Das Buch "Hunde belohnen- aber richtig" soll dem Leser dabei helfen eine optimale Zusammenstellung von Belohnungsmöglichkeiten für seinen Hund zu erarbeiten.



Handlichkeit:

Das Buch ist etwas größer als ein Taschenbuch und relativ leicht.



Material:

Das Buch hat einen flexiblen Pappband.



Inhalt:

Das Buch ist in folgende Kapitel gegliedert:

- Vorwort
- Wie Hunde lernen
- Exkurs: Strafe
- Exkurs: Bestechung
- Das Belohnungsdreieck
- Belohnungen finden
- Aufbau von Belohnungen
- Motivationsgerecht belohnen
- Noch Fragen
- Service
- Literatur- und Quellenangaben
- Bildnachweis
- Danke
- Vorstellung der Modells

Fast alle der Kapitel sind noch in mehrere "Unterkapitel" unterteilt.

Im Buch wird erklärt, wie Hunde über die klassiche und operante Konditionierung lernen. Es wird auf den feinen Unterschied von Belohnung und Verstärker eingegangen und das Quadrat der Konsequenzen wird anschaulich erläutert. Die Autorin geht der Frage nach, warum Positive Verstärkung das Mittel der Wahl sein sollte und was Positive Verstärkung ist und was nicht. Kurz wird auch auf das Thema Strafe und Bestechung eingegangen. Ein weiteres Thema ist das Belohnungsdreieck, das aus der Art der Belohnung, der Zeit und dem Ort der Belohnung besteht. Es geht weiter, mit Markersignalen, was sie bedeuten und wie man sie einsetzt und um die Bedürfnispyramide in der die Grundbedürfnisse, die Sicherheitsbedürfnisse, die sozialen Bedürfnisse, die Individualbedürfnisse und das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung ( z. B. Hund sein) untergliedert sind. Es wird erklärt, dass all die Dinge aus der Bedürfnispyramide als Belohnung genutzt werden können. Ein weiteres Thema ist die Belohnungstrommel. Man sollte sich immer vor dem Belohnen überlegen, was jetzt wohl am spannendsten für den Hund wäre und dementsprechend wird ein Los gewählt. Die Autorin beschreibt weiterhin, wie man mit Futter kreativ belohnen kann, wie Spielzeugbelohnungen eingesetzt werden, was es mit belohnen durch soziale Interaktion auf sich hat und wie man Alltagsbelohnungen nutzen kann. Desweiteren geht es um die Belohnungsliste und es werden verschiedene Beispiele aufgeführt. Es werden mögliche Belohnungen für unterschiedliche Rassen aufgelistet. Sabrina Reichel beschreibt sehr anschaulich, wie verschiedene Belohnungen aufgebaut werden und wie man sie aufwerten kann. Der Hund lernt Vokabeln, mit denen man später die verschiedenen Belohnungen benennen kann. Es wird auf motivationsgerechtes Belohnen eingegangen und das Premack-Prinzip erläutert. Dann werden Fallgeschichten aus dem Trainingsalltag von Sabrina Reichel beschrieben. Am Schluss widmet sich die Autorin noch häufig gestellten Fragen von Hundehaltern zum Thema Belohnungen wie zum Bespiel: " Warum nimmt mein Hund in manchen Situationen kein Futter?" oder "Warum ist es gerade bei Aggressionsverhalten so wichtig zu belohnen?" Auf den letzten Seiten stehen unter anderem noch nützliche Adressen, Literaturtipps und die Vorstellung der Foto-Modells, die im Buch auftauchen.

Über die Autorin:

Sabrina Reichel hat unter anderem eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Hundetrainer und Verhaltensberater bei CumCane und seit 2014 ist sie zertifizierte Hundetrainerin/Verhaltensberaterin durch die Tierärztekammer (D.O.Q.-Test). Sie ist zudem auch die Autorin des Buches "Leinenrambo".



Preisleitungsverhältnis:

Das Buch kostet knapp 10 Euro und hat damit ein super Preisleistungsverhältnis wie ich finde.

Fazit:

Ein absolutes Muss für Hundehalter/ Trainer, die sich für das Training über positive Verstärkung entschieden haben und für alle, die noch überzeugt werden möchten. ;) Ein tolles Buch und eine klare Kaufemfehlung! Das Buch "Hunde belohnen- aber richtig" von Sabrina Reichel bekommt 5 von 5 Knochen.

 

Hier gibts das Buch:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest eine Nachricht erhalten, wenns was Neues gibt? Trage Deine E-mail ein. 👉 ✉ 😊