Kategorien

Donnerstag, 27. August 2015

Produkttest: Acme Hundepfeife 210,5- hellblau

Die "Acme Hundepfeife 210,5" ist ca. 8 cm groß und wird als stabil, handlich und wetterfest beschrieben.



Handlichkeit:

Die Pfeife ist leicht und hat einen Ring am Ende, an dem man ein Band befestigen kann, dass man dann um den Hals trägt. Diese Art von Befestigung hat sich bewährt, da es beinahe unmöglich ist, die Pfeife so zu verlieren (Ich habe schon welche verloren, die keinen Ring hatten).

Material:

Die Pfeife ist aus Plastik.



Inhalt:

Ich habe die Pfeife zusammen mit einem Band, das einen Karabiner hat, den man an dem Ring befestigen kann, gekauft.

Preisleistungsverhältnis:

Die Pfeife kostet mit Band etwas über 9 Euro, ich halte das für angemessen.

Tipp:

Wenn man sich für eine Pfeife entschieden hat und damit seinen Hund trainiert, sollte man auch bei dem Modell bzw. bei der gleichen Frequenz bleiben. Die Acme Pfeifen sind identisch nachkaufbar. 


video




Fazit:

Es gibt viele verschiedene Pfeifen von Acme, die sich nicht nur durch die Farben unterscheiden, sondern auch durch die Frequenz.
Die hier vorgestellte hat die Frequenz 210, 5. Der Ton ist ein sehr heller, weit tragender Ton. Es gibt sicherlich andere Pfeifen, deren Töne sich noch etwas besser anhören, aber diese erfüllt in jedem Fall seinen Zweck und hat Smilla schon mehr als einmal vom Jagen abgehalten. Ich gebe diesem Produkt 4 von 5 Knochen!



Hier gibts die Pfeife:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest eine Nachricht erhalten, wenns was Neues gibt? Trage Deine E-mail ein. 👉 ✉ 😊