Wird geladen...

Kategorien

---------------------

---------------------
LIEBLINGSSEITE!

Dienstag, 23. August 2016

Produkttest: Mystique Dummyweste Trainer

Die Dummyweste von Mystique soll eine hervorragende Qualität haben und ein unentbehrliches Hilfsmittel beim Training, Wettkampf und bei der Jagd sein.



Handlichkeit:

Die Dummyweste wird ähnlich wie ein Rucksack angezogen und vorne durch einen Bauchgurt und einem zusätzlichen Brustgurt verschlossen. Das Anziehen geht recht flott. Man kommt gut an die Taschen (auch die, die sich am Rücken befindet) heran.



Material:

Die Weste besteht aus wasserdichtem Kunststoff.



Inhalt:

Die Dummyweste hat zwei große Taschen vorne, die linke hat zusätzlich noch zwei kleine Taschen, in die man z. B. Schlüssel oder Handy etc. packen kann. Die Tasche, die auf dem Rücken getragen wird, erinnert an einen Rucksack und hat viel Stauraum. Da die Rückentasche offen ist, kommt man schnell und unkompliziert an die Dinge, die man mitgenommen hat heran, ohne die Weste ausziehen zu müssen. Rechts und Links an der Rückentasche befinden sich zwei Netztaschen, die gut geeignet sind, um Wasser für den Hund und für sich mitzunehmen. Auf der rechten Seite zwischen der Tasche vorne und der Netztasche befindet sich noch ein Ring an dem ein Karabiner angebracht ist.



Preisleistungsverhältnis:

Die Dummyweste von Mystique kostet 73 Euro. Ich denke aufgrund der guten Qualtität und dem durchdachten Design ist der Preis in Ordnung.

Fazit:

Ich hab lange überlegt, ob ich mir eine Dummyweste kaufen soll oder nicht, denn ich fand, dass sie getragen ein wenig gewöhnungsbedürftig aussieht. Ich bin sehr froh, dass ich es trotzdem gemacht habe, denn die Weste hat definitiv große Vorteile. Im Gegensatz zur Schultertasche, wird sie nicht zu schwer, da das Gewicht optimal verteilt ist und man sie auch auf längeren Spaziergängen bequem tragen kann. Gegenüber einem Rucksack hat die Weste den Vorteil, dass man sie nicht absetzen muss, wenn man etwas herausholen will und vor allem hat man die Dinge schnell zur Hand, was beim Training sehr von Vorteil ist ( wenn man zum Beispiel mit einem Zergel, Ball etc. belohnen möchte). Ich nutze die rechte große Tasche (vorne) für Futterbelohnungen. Leider hat sie keinen herausnehmbaren Leckerliebeutel, aber das Material lässt sich auch so gut reinigen (auswischen). Mittlerweile gefällt mir die Weste auch optisch ganz gut. ;) Die Dummyweste von Mystique bekommt auf jeden Fall eine Kaufempfehlung und 5 von 5 Knochen.

  Hier gibts die Weste:

Dienstag, 16. August 2016

Produkttest: Buch: Hunde belohnen- aber richtig von Sabrina Reichel

Das Buch "Hunde belohnen- aber richtig" soll dem Leser dabei helfen eine optimale Zusammenstellung von Belohnungsmöglichkeiten für seinen Hund zu erarbeiten.



Handlichkeit:

Das Buch ist etwas größer als ein Taschenbuch und relativ leicht.



Material:

Das Buch hat einen flexiblen Pappband.



Inhalt:

Das Buch ist in folgende Kapitel gegliedert:

- Vorwort
- Wie Hunde lernen
- Exkurs: Strafe
- Exkurs: Bestechung
- Das Belohnungsdreieck
- Belohnungen finden
- Aufbau von Belohnungen
- Motivationsgerecht belohnen
- Noch Fragen
- Service
- Literatur- und Quellenangaben
- Bildnachweis
- Danke
- Vorstellung der Modells

Fast alle der Kapitel sind noch in mehrere "Unterkapitel" unterteilt.

Im Buch wird erklärt, wie Hunde über die klassiche und operante Konditionierung lernen. Es wird auf den feinen Unterschied von Belohnung und Verstärker eingegangen und das Quadrat der Konsequenzen wird anschaulich erläutert. Die Autorin geht der Frage nach, warum Positive Verstärkung das Mittel der Wahl sein sollte und was Positive Verstärkung ist und was nicht. Kurz wird auch auf das Thema Strafe und Bestechung eingegangen. Ein weiteres Thema ist das Belohnungsdreieck, das aus der Art der Belohnung, der Zeit und dem Ort der Belohnung besteht. Es geht weiter, mit Markersignalen, was sie bedeuten und wie man sie einsetzt und um die Bedürfnispyramide in der die Grundbedürfnisse, die Sicherheitsbedürfnisse, die sozialen Bedürfnisse, die Individualbedürfnisse und das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung ( z. B. Hund sein) untergliedert sind. Es wird erklärt, dass all die Dinge aus der Bedürfnispyramide als Belohnung genutzt werden können. Ein weiteres Thema ist die Belohnungstrommel. Man sollte sich immer vor dem Belohnen überlegen, was jetzt wohl am spannendsten für den Hund wäre und dementsprechend wird ein Los gewählt. Die Autorin beschreibt weiterhin, wie man mit Futter kreativ belohnen kann, wie Spielzeugbelohnungen eingesetzt werden, was es mit belohnen durch soziale Interaktion auf sich hat und wie man Alltagsbelohnungen nutzen kann. Desweiteren geht es um die Belohnungsliste und es werden verschiedene Beispiele aufgeführt. Es werden mögliche Belohnungen für unterschiedliche Rassen aufgelistet. Sabrina Reichel beschreibt sehr anschaulich, wie verschiedene Belohnungen aufgebaut werden und wie man sie aufwerten kann. Der Hund lernt Vokabeln, mit denen man später die verschiedenen Belohnungen benennen kann. Es wird auf motivationsgerechtes Belohnen eingegangen und das Premack-Prinzip erläutert. Dann werden Fallgeschichten aus dem Trainingsalltag von Sabrina Reichel beschrieben. Am Schluss widmet sich die Autorin noch häufig gestellten Fragen von Hundehaltern zum Thema Belohnungen wie zum Bespiel: " Warum nimmt mein Hund in manchen Situationen kein Futter?" oder "Warum ist es gerade bei Aggressionsverhalten so wichtig zu belohnen?" Auf den letzten Seiten stehen unter anderem noch nützliche Adressen, Literaturtipps und die Vorstellung der Foto-Modells, die im Buch auftauchen.

Über die Autorin:

Sabrina Reichel hat unter anderem eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Hundetrainer und Verhaltensberater bei CumCane und seit 2014 ist sie zertifizierte Hundetrainerin/Verhaltensberaterin durch die Tierärztekammer (D.O.Q.-Test). Sie ist zudem auch die Autorin des Buches "Leinenrambo".



Preisleitungsverhältnis:

Das Buch kostet knapp 10 Euro und hat damit ein super Preisleistungsverhältnis wie ich finde.

Fazit:

Ein absolutes Muss für Hundehalter/ Trainer, die sich für das Training über positive Verstärkung entschieden haben und für alle, die noch überzeugt werden möchten. ;) Ein tolles Buch und eine klare Kaufemfehlung! Das Buch "Hunde belohnen- aber richtig" von Sabrina Reichel bekommt 5 von 5 Knochen.

 

Hier gibts das Buch:

Samstag, 30. Juli 2016

Produkttest: Kong ZoomGroom Hundebürste

Die Kong ZoomGroom Hundebürste soll eine spezielle Massage- und Badebürste für Hunde sein und lose Haare wie ein Magnet anziehen.



Handlichkeit:

Die Bürste liegt gut in der Hand und die Haare bleiben beim Kämmen wirklich fast alle daran hängen. 



Material:

Die Hundebürste besteht aus Gummi.

Inhalt:

Die Kong ZoomGroom Hundebürste gibt es in zwei verschiedenen Größen: Klein und Mittel
(Im Test: Mittel: ca. 12 x 6 cm)
Man kann zwischen den Farben blau und rot wählen. 



Preisleistungsverhältnis:

Die Bürste kann man für knapp 7 Euro bekommen, ich denke, das Preisleistungsverhältnis ist gut.



Fazit:

Mir gefällt das Design dieser Bürste sehr und ich denke auch, dass die ZoomGroom eine tolle Bürste für Hunde mit kurzem Fell ist. Allerdings habe ich sie ja für meine Hunde (langhaarig) gekauft und muss sagen, dass ich nicht ganz so zufrieden bin. Ein Vorteil dieser Bürste ist definitiv, dass die Haare daran haften bleiben aber bei langhaarigen Hunden kommt sie nicht durch das gesamte Fell und das Kämmen fällt doch eher oberflächlich aus und deswegen würde ich sie eher Haltern von kurzhaarigen Hunden empfehlen.
Die Kong ZoomGroom bekommt gute 3 von 5 Knochen.





  Hier gibts die Bürste:

Donnerstag, 21. Juli 2016

Produkttest: Webinar: Shaping mit Claudia Moser

Beim Webinar: "Shaping" mit Claudia Moser werden die Vor- und Nachteile dieser Art des Tiertrainings erläutert und sich intensiv damit auseinander gesetzt, wie so ein Shapingprozess aussehen sollte und wie man die Trainingseinheiten positv für alle Beteiligten gestalten kann.



Handlichkeit:

Um das Webinar schauen zu können, muss man sich bei dog-ibox anmelden. Man kann Mitglied werden, dann kosten die Webinare deutlich weniger, aber man kann auch ohne Mitgliedschaft die Webinare über den dog-ibox Shop kaufen. Nach dem Kauf ist man berechtigt das jeweilige Webinar insgesamt 25 x anzuschauen, man erhält Unterlagen sowie eine Teilnahmebestätigung, bei diesem Webinar handelt es sich um eine anerkannte Fortbildung des BHVs und des IBHs.




Material:

Es handelt sich um ein aufgezeichnetes Webinar.



Inhalt:

Das Webinar dauert 2 Stunden und 31 Minuten.

Es geht unter anderem um die Klärung der Fragen:

• Was ist Shaping und wozu kann ich es im Tiertraining nutzen? Was sind die Vorteile, Verhalten über Shaping aufzubauen? Und welches sind mögliche Nachteile?
• Wie beginnt man? Wie führt man ein Tier an den Shapingprozess heran? Wie lernt das Tier aktiv Verhalten anzubieten?
• Welche Regeln sollte der Trainer beachten, um den Shapingprozess für das Tier positiv zu gestalten? Was sind Zeichen dafür, dass im Training etwas schief läuft?
• Einfache Verhaltensweisen (isolieren einzelner Körperteile) wie Nase, Pfote, Maul, Hinterbeine, etc. mit Gegendstandsshaping oder frei geformt.
• Weiterführende Verhaltensweisen (mit den verschiedenen Körperteilen unterschiedliche Dinge ausführen), z.B. ziehen, schieben, drücken, tragen, Dauer ausdehnen, etc.


Mit Videosequenzen und Fotos wird zudem sehr anschaulich erklärt, auf was man beim Training achten sollte. Es wird erläutert, wie man Teilschritte findet, welche Belohnungspunkte sinnvoll sind und was man beim Thema Timing beachten sollte. Es wird einem auch eine tolle Möglichkeit geboten, wie man vermeidet, dass Frust beim Shaping ensteht, dies wird in dem Webinar das Clicker-ABS (Antiblockiersystem) genannt.



Preisleistungsverhältnis:

Als Mitglied bekommt man das Webinar für $24 und sonst kostet es $39,90. Ich halte den Preis für angemessen, weil man eine Menge geboten bekommt.


     Das Video zeigt eine Shaping-Einheit mit Elo-Hündin Smilla...


Fazit:

Ein absolutes Muss für alle, die sich mit Clickertraining/ Tricktraining beschäftigen. Dieses Webinar gibt einem eine Menge Tipps und Tricks an die Hand um einen positiven Shapingprozess gestalten zu können und eben kein Frust auf beiden oder einer Seite des Teams aufkommen zu lassen. Kleinschrittig, leicht verständlich und sympathisch wird hier eine Menge geboten. Ich bin begeistert und kann das Webinar sehr empfehlen. Es bekommt 5 von 5 Knochen.

  

Hier gehts zum Webinar!                           

Montag, 18. Juli 2016

Produkttest: Kartoffel-Softies Frucht von Lotte und Anna

Die Leckerlies Kartoffel-Softies Frucht sollen sich gut zum Training und auch für Welpen eignen.



Handlichkeit:

Die Belohnungshappen haben eine weiche Konsistenz und eine ideale Größe zum Belohnen im Hundetraining. (Ich würde sagen, die Größe ist sehr gut für mittlere bis große Hunde geeignet.)



Material:

Zusammensetzung: Kartoffel, Fette, Milchprodukte, Früchte Mix min. 4% (Bananenmehl, Mango, Cranberry, Apfel, Ananas), Glucose, Mineralstoffe

Analytische Bestandteile: Rohprotein 6,3%, Rohfett 6%, Rohfaser 0,5%, Rohasche 3,8%, Feuchtigkeit 25%

Technologische Zusatzstoffe: EG-Zusatzstoff

Sensorische Zusatzstoffe: EG-Zusatzstoff




Inhalt:

Die Kartoffel-Softies Frucht werden in einer 200g Packung geliefert, das ergibt ca. 200 Leckerlies.

Preisleistungsverhältnis:

Die 200g Kartoffel-Softies Frucht kosten 2,79 Euro. Ich halte den Preis für angemessen.



Fazit:

Ich muss sagen, ich war zuerst skeptisch, ob meine Hunde die Leckerlies auch mögen würden, da ja kein Fleisch enthalten ist. Aber sie mögen sie nicht nur, sie lieben die kleinen Belohnungshappen! Zudem haben sie wirklich eine tolle Große, um im Training auch öfter belohnen zu können. Ich finde die Leckerlies klasse und habe sie nicht zum letzten Mal bestellt. Ich empfehle die Kartoffel-Softies Frucht von Lotte und Anna sehr gern weiter und sie bekommen 5 von 5 Knochen.

 

Hier gibts die Leckerlies 
 

Du möchtest eine Nachricht erhalten, wenns was Neues gibt? Trage Deine E-mail ein. :)